Verfasst von: vcvegesack | 16. Mai 2012

Der Knoten ist geplatzt! TrengaDe Master-Team feiert ersten Saisonsieg!

Uwe Varenkamp, 13.05.12

uv: Das war ein tolles Radsport-Wochenende fürs TrengaDe Master-Team.

Nachdem die Rennfahrer in den letzten Wochen mit einigen vierten Plätzen immer wieder knapp an Podiumsplätzen vorbeigeschrammt hatten, klappte es jetzt gleich dreimal.

Den ersten Podestplatz des Jahres erspurtete Uwe Varenkamp mit dem Vize-Titel bei den norddeutschen Straßen-Meisterschaften am vorigen Wochenende.

6 Tage später landete das Hamburger TrengaDe Master-Team dann den ersten großen Coup der Saison!

Mit einer Rumpftruppe von nur 4 Fahrern beim Straßenrennen in Fiefbergen angetreten, waren Christian Faber, Matthias Sterly, Uwe Varenkamp und Michael Scholz jederzeit im Bilde und in allen Spitzengruppen vertreten. Dabei hatten es die 4 nicht leicht, denn das Fahrerfeld wimmelte von deutschen und dänischen Spitzenfahrern.

Vier Ausreißer waren es schließlich, die dem schweren Rennen den entscheidenden Stempel aufdrückten. Mit dabei Matthias Sterly, offenbar beflügelt durch die stürmischen und kühlen Wetterbedingungen.

Schnell geriet die Kopf-Gruppe außer Sichtweite. Zunächst vergrößerte sich der Vorsprung zusehends dank der Teamarbeit im Hauptfeld. Doch es wurde in der letzten der 4-mal zu durchfahrenden 18,5 km Runden noch einmal eng.

Zwei Fahrer retteten ihren Vorsprung knapp bis ins Ziel. In einem packenden Finish hieß der umjubelte Sieger Matthias Sterly vor dem immer starken Hamburger Robert Karrasch.

Nicht einmal 24 Stunden später war das TrengaDe Master-Team beim Rundstreckenrennen um das Freesencenter in Neumünster schon wieder am Start.

Die Gegner schienen gehörigen Respekt zu haben nach der Gala-Vorstellung vom Vortag. In einem mitreißenden Finalsprint war es dann kein geringerer als Ex-Weltmeister Armin Raible, der das Team an diesem  Tag verstärkte und nur knapp geschlagen vom Magdeburger Seriensieger Toralf Baumgarten im Massensprint die Ziellinie überquerte. Christian Faber als Sechster und Uwe Varenkamp als Vierter in der Masters-Klasse 3 rundeten das erneut sehr gute Mannschaftsergebnis ab.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: