Verfasst von: vcvegesack | 25. April 2010

Raible erneut siegreich in Dänemark

25.04.2010 Vejle. Unser mittlerweile „Halbdäne“ Armin Raible schaffte es auch an diesem Wochenende wieder, ein schweres Straßenrennen über 110 Kilometer zu gewinnen. Gemeinsam mit Christian Faber stand er mit weiteren 70 Fahrern am Start und wollte sich so seinen Sonntag vertreiben. In Dänemark werden Rennen wirklich anders gefahren, als wir es aus Deutschland kennen. Hier heißt es in der Tat „Achtung, fertig, los“, und wer jetzt kein Hinterrad gefunden hat, der bekommt spätestens auf der „Windkante“ ein seriöses Problem. Auch sollte man die Topographie in Dänemark nicht unterschätzen: Berge bis zu 3 Kilometern Länge, bei denen man durchaus aufs kleine Blatt schalten muss, um nicht den Anschluss zu verlieren. Kurzum, der Rennverlauf ist rasch geschildert: Nach 2 Kilometern setzte sich Armin mit einer fünfköpfigen Gruppe vom Feld ab, die später zwar noch einmal eingeholt wurde, sich dann aber in neuer Fahrerkonstellation erneut absetzen konnte und den Sieg unter sich ausmachte. Im Finale hatte auch an diesem Wochenende Armin erneut die besten Beine und holte sich den zweiten Sieg in Folge. Bei Christian lief es an diesem Wochenende deutlich besser; er hatte seine Erkältung, die er aus dem Spreewald mitbrachte hatte, so gut wie überstanden und kam bei diesem schweren Rennen mit dem Feld ins Ziel.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: