Verfasst von: vcvegesack | 13. April 2010

Toralf läßt im Spreewald die Puppen tanzen

 

1. Etappe 09.04.2010 über 77,3 km als Straßenrennen. Mit insgesamt 93 Startern begann die Rundfahrt nach einer etwas stressigen Anreise aufgrund von Staus und viel Wochenendverkehr um 16:40 Uhr. Zu fahren waren 3 Runden auf einem flachen, jedoch windigen Rundkurs. Von Beginn an wurde hektisch um die vorderen Positionen gekämpft, zumal es bei jeder Zieldurchfahrt Wertungspunkte für das Sprintertrikot und Zeitgutschriften gab. Hierbei lieferten sich Timo Berner und Toralf einen harten Fight. Die erste Wertung ging an Timo, bei der zweiten Wertung waren einige Ausreißer vorne, zu denen Timo noch Anschluss gewann, jedoch im Sprint nur 2. wurde.

Am Ende der 3. Runde waren wir alle drei vorne gut platziert. Armin zog für Toralf den Sprint an und wurde selbst noch 3. Christian wurde 5. Damit war Toralf in Gelb! Ein guter Start in die Rundfahrt.

 2. Etappe ( 1. Halbetappe am 10.04.2010 ) Einzelzeitfahren über 12,7 km. Das Wetter war (noch) gut, jedoch herrschte ein kalter Wind. Diesmal wurde die Zeitfahrstrecke andersherum gefahren. Durch die guten Vortagsergebnisse starteten wir alle drei sehr spät. Toralf kam auf einen sehr guten 8. Platz und konnte sogar den vor ihm gestarteten Timo Berner noch einholen. Armin wurde 18. und Christian 42. Das gelbe Trikot eroberte jedoch Joa Weber mit einer sensationellen Zeit von rund 15:44.

 2. Etappe ( 2. Halbetappe am 10.04.2010 ) Rundstreckenrennen über 45 km. Kurz nach dem Start schlug der Wettergott zu. Hagel, Dauerregen und schlagartig nur noch etwa 3° waren härtere Gegner als mancher Konkurrent auf der Strecke. Die Hände waren am Ende so klamm, dass ein Schalten und Bremsen fast nicht mehr möglich war! Um so bemerkenswerter, dass sich gegen Ende 4 Fahrer absetzen konnten und mit ca. 30 Sekunden Vorsprung den Sieg unter sich ausmachten: Sieger Stefan Steiner, Nationalteam Deutschland, und gleichzeitig mit 2 Sekunden Vorsprung Träger des gelben Trikots! Toralf gewann den Sprint vom Hauptfeld, Christian wurde noch 12. und Armin 18.

3. Etappe ( 11.04.2010 ) Straßenrennen über 82.,5 km. Es galt, das Gelbe Trikot von Stefan Steiner zu verteidigen. Die übrigen Teams ( DKV und HSB ) bliesen jedoch zum Angriff. So waren die Rennszenen gespickt von Attacken und Konterangriffen. Bei den Zieldurchfahrten gab es wieder Zwischensprints und Zeitbonifikationen, die in den ersten beiden Runden Timo Berner vor Toralf und anderen für sich entschied. Dank der unermüdlichen Arbeit des Nationalteams gelang es, das Feld bis zum Ende zusammenzuhalten, und es kam zum Massensprint. Diesmal hatte Toralf jedoch erneut die Nase vorn und gewann seine zweite Etappe vor Timo Berner und Torsten Kunath vom Team DKV! Christian wurde 10. und Armin 16. Von den insgesamt 92 Startern wurden am Ende noch 60 Rennfahrer in der Gesamtergebnisliste geführt.

 So gesehen erreichten wir bei der Rundfahrt damit für das Trenga Master Team mit insgesamt 2 Siegen, einem 3., 5. und 10. Platz fünf TopTen-Platzierungen, was bei der Konkurrenz ein sehr gutes Ergebnis darstellt.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: