Verfasst von: vcvegesack | 9. Juli 2009

Baumgarten mit Sieg in Berlin Treptow überglücklich

04.07.2009 Himmelsthür, die mittlerweile 22. Nacht von Himmelsthür, was ganz in der Nähe von Hildesheim auf der Landkarte zu finden ist, war ein erneutes Treffen der schnellen Masterszene 2009. Toralf Baumgarten und Lorenz Nielsen hatten sich hier gemeldet, um vor der kleinen Sommerpause noch einmal zu überprüfen, wer hier die Hosen anhat. Ein wolkenloser Himmel ließ die unverwechselbaren Trikotfarben des Team Corporate Training in voller Pracht erscheinen. Punkte sammeln heißt es bei Kriterium, ständig auf der Hut zu sein, um schnelle Sprints zu absolvieren und am Ende ganz oben zu stehen. Die Aufgaben der beiden alternden Jungs waren klar verteilt, indem Lorenz das Feld zusammenhalten sollte, damit Toralf die Wertungen für sich entscheiden konnte. Mit im Feld auch die Nummer 1. der Rad-Netliste, Viktor Slavik und Jürgen Fromberg, der in vergangenen Jahren ein sehr guter Straßenrennfahrer war. Leider sollte die Rechnung der beiden Corptrain-Fahrer nicht ganz aufgehen, denn obwohl Toralf Baumgarten einige Wertungen für sich entscheiden konnte und zwischenzeitlich aussichtsreich im Rennen lag, drehten Fromberg und Slavik noch einmal das Blatt, indem sie direkt nach einer Wertung mit Volldampf weiterfuhren und sich so vom Rest des Feldes absetzten und die Punkte brüderlich teilten. Viktor Slavik gelang es dann am Ende, durch den Sieg der letzten Wertung auch gleichzeitig das gesamte Rennen für sich zu entscheiden. Fromberg wurde somit Zweiter, Baumgarten Dritter und Lorenz Nielsen gelang es, trotz seiner Helferdienste noch den 14. Platz zu erringen.  

05.07.2009 Treptow, genau das hört sich nicht nur nach Berlin an, sondern es ist tatsächlich Berlin. Toralf Baumgarten wollte nun endlich wieder spüren, wie es sich anfühlt, ganz oben auf dem Podest zu stehen. Der gestrige Tag gab ihm auch die entsprechende Zuversicht, das in die Realität umzusetzen. Drückende Temperaturen und eine eingeschworene Allianz von Berliner Rennfahrern waren die Hauptkonkurrenten für unseren Mann aus Magdeburg. Toralf Baumgarten kam von Anfang an sehr gut ins Rennen, das sehr schnell war und auch hier wieder als ein Kriterium ausgetragen wurde. Obgleich er hier diesmal ohne Mannschaftsunterstützung an den Start ging, konnte er sich in Alleinfahrt vom Feld absetzen und drei Wertungen für sich, mit jeweils 5 Punkten, auf sein Konto gutschreiben lassen. In der Schlusswertung machte Toralf dann tatsächlich den Sack zu und schoss für sich das 7. Treptower Radsportfest für das Team Corporate Training ab.

O-Ton Baumgarten nach dem Rennen: „ Es ist genau 30 Tage her, dass ich hier in Berlin mein letztes Rennen gewonnen habe. Ich bin nicht nur über den Sieg besonders happy, sondern vor allem darüber, dass ich merkte, wieder zurück zu meiner Form zu finden“.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: