Verfasst von: vcvegesack | 14. April 2009

Team Corporate Training auf Erfolgskurs

Baumgarten Team Corporate Training Raible  
 

11.04.2009 Surwold/Papenburg, das war ein Renntag, der ganz im Zeichen des Teams Corporate Training stand. Ein kleiner Verein im Emsland hatte nun schon zum zweiten Mal die Veranstaltung mit viel Liebe und Mühe durchgeführt. Im Straßenrennen der Masterklasse waren 70 Starter gemeldet, das Team war mit den Fahrern Baumgarten, Raible, Nielsen und Buthmann vertreten. Baumgarten hatte das Rennen noch aus dem letzten Jahr in guter Erinnerung, da er hier vor Armin Raible Landesmeister von Niedersachsen wurde. Eine 11 km lange mittelschwere Runde musste 6-mal absolviert werden. Ausreis-Versuche unterschiedlicher Fahrer wurden stets vereitelt, damit hatte der schnellste Mann des Feldes, Toralf Baumgarten, am Ende auch die Nase vorn. Im Finale kam es denn tatsächlich zur Wiederauflage des Vorjahres, Baumgarten gewann vor Raible und Bohn. Buthmann wurde im Finale 7. und sammelte damit ebenfalls fleißig wichtige Punkte für die Rad-Net-Liste des BDR. Lorenz Nielsen, der 2000 Meter vor dem Ziel alles auf eine Karte gesetzt hatte und im Alleingang eine Attacke lancierte,  freute sich ebenfalls im Ziel über seine stetige Formsteigerung.

 

In den anderen Rennklassen sollten die Farben des VCV und Corporate Training ebenfalls weit vorne sein. Dem erst 23-jährigen Studenten, Nils Thiesen, ein Neuzugang in Vegesack, gelingt fast ein Sieg in der C-Klasse. Nils Thiesen, der endschnellste Mann aus Bremen, vielleicht sogar aus Norddeutschland, fährt an Position 30 auf die Zielgerade und ist 400 Meter später auf Platz 2. Nicht auszudenken, welchen Erfolg er gehabt hätte, wäre er besser im Finale positioniert gewesen.

 

 

Bei den Frauen erreichte Caro Schiff ihren ersten Treppchenplatz der Saison und war überglücklich über ihren 3. Platz. Caro Schiff, die noch sehr viel Potential für die nächsten Jahre hat, fährt in diesem Jahr in einer Hamburger Renngemeinschaft mit der Hoffnung, im nächsten Jahr evtl. in einer Bundesligamannschaft zu fahren.

 

 

Sven-Jörg Buthmann nach dem Rennen: „Das war ein Renntag ganz nach meinem Geschmack. In drei Rennklassen jemanden auf dem Treppchen zu haben, macht mich sehr stolz. Wir sind der kleinste Verein Bremens und spielen da ganz vorne mit. Super, super, weiter so.“

 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: