Verfasst von: vcvegesack | 30. März 2009

Regenschlacht in Schleswig-Holstein

img_37651

Nach dem Rennen in Ascheffel

28./29.03.2009 Ascheffel/Nortorf, alle Jahr wieder das gleiche Szenario in Schleswig-Holstein. Zur Saisoneröffnung im hohen Norden gehören drei Dinge zwingend zusammen: Viele Rennfahrer, insbesondere auch aus Dänemark, Regen und  Kälte. Das Masterteam „Corporate Training“ hatte sich auch für dieses Wochenende viel vorgenommen. Mit knapp 100 Fahrern ging das Starterfeld auf die 90 Kilometer lange Strecke. Eine Runde von 15 km musste insgesamt 6-mal absolviert werden. Gleich zu Beginn wurde ständig attackiert, so dass das Fahrerfeld immer kleiner wurde. Der Dauerregen und die Kälte forderten weitere Opfer. Zwei Runden vor Schluss kam dann die rennentscheidende Attacke des dänischen Exnationalfahrers, Christian Mathiesen, um ihn formierte sich dann eine 7köpfige Ausreißergruppe, in der Gruppe mit von der Partie – die Fahrer Kalz und Baumgarten vom Team Corporate Training. Raible , Nielsen und Buthmann kontollierten den Rest des Feldes und sorgten so für den Erfolg der Ausreißer. Leider ging im Finale die Rechnung nicht ganz auf, da Kalz nur dritter und Baumgarten vierter wurde. Raible beendete eine Runde vor Schluss vorzeitig das Rennen wegen völliger Unterkühlung, Nielsen war noch in einen Sturz verwickelt, der aber ohne Folgen blieb. Buthmann konzentrierte sich auf das Finale des Feldes, denn hier ging es jetzt um Platz 8. Im Spurt wurde er Zweiter und insgesamt Neunter.

Einen Tag später in Nortorf standen die gleichen Gesichter wie am Vortag am Start. Auch hier hatte der Wettergott leider kein Nachsehen mit den Fahrern, Kälte und Dauerregen waren wieder die treuen Begleiter der Fahrer. Das Ziel des Teams „Corporate Training“ war klar definiert, Sieg für Toralf Baumgarten, denn der flache schnelle Kurs ( 12 km Runde), mit langer Zielgeraden ist ideal für den Endschnellen Baumgarten. Während sich der Rest des Teams darum bemühte, das Fahrerfeld zusammenzuhalten, und alle Attacken vereitelte, konzentrierte sich Baumgarten ausschließlich auf die letzten 1000 Meter. Uwe Kalz und Armin Raible sollten den Spurt für Toralf Baumgarten anfahren, dieses Vorhaben sollte diesmal aufgehen. Baumgarten gewinnt, Kalz wird Zweiter und Raible Sechster. Lorenz Nielsen kommt mit dem Hauptfeld ins Ziel und freut sich über seine stetige Formsteigerung. Sven-Jörg Buthmann bekommt leider in der letzten Runde Defekt und konnte somit nicht mit ins Finale eingreifen.

Sven-Jörg Buthmann, der Initiator des Teams „Corporate Training“ nach dem Rennen: „Ich bin mit den bisherigen Erfolgen mehr als zufrieden. Wir sind jetzt vier Rennen gefahren, jedes Mal stand einer aus dem Team auf dem Podium, zwei Rennen haben wir bereits gewonnen, was wollen wir mehr. Mir ist es wichtig, dass wir die Rennen und die Zeit wirklich nutzen, um bei den Saisonhöhepunkten, Deutsche Meisterschaft im Juni und Weltmeisterschaft im August, ebenfalls ganz vorn dabei zu sein.“


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: